Informationen

Im FAHO wohnen 88 Studenten in sechs 12er WGs, einer 6er WG und zwei 5er WGs im Faho.

Die Zimmer im Wohnheim haben unterschiedliche Größen: 8 Zimmer zu ca. 12m², 62 Zimmer zu ca 20m², 6 Zimmer zu 23m², 8 Zimmer zu ca 27m² und 4 Zimmer zu ca 35m².
Zur Ausstattung der Zimmer gehören ein Standregal, ein Kleiderschrank, ein Schreibtisch mit Schubladen, ein Stuhl sowie eine Deckenlampe. In den 5er WGs teilen sich die Bewohner vier Badezimmer, zwei mit Toilette und Waschbecken, zwei mit Dusche und Waschbecken. In den übrigen WGs sind alle Zimmer mit einem ca. 2,5m² großen Badezimmer ausgestattet.
Durch diese zweckmäßige Ausstattung sind die Voraussetzungen zum ungestörten Studium und zur wissenschaftlichen Arbeit, aber auch für vielfältige Möglichkeiten zum Kontakt und Gespräch geschaffen.

Die drei Obergeschosse beherbergen je zwei WGs, in denen 12 Studentinnen und Studenten eine Flurgemeinschaft bilden. Diese Teilen sich dort eine zentrale, große Wohnküche und einen Balkon. Im Erdgeschoss und im Keller steht der 6er WG und den 5er WGs ebenfalls jeweils eine große Wohnküche zur Verfügung.

Geschichte

Das FAHO-Studentenwohnheim wurde im Sommersemester 1963 eingeweiht und bot bis zur Sanierung 2005 in drei Wohngeschossen mit Nord- und Südflügel Platz für 90 Studentinnen und Studenten der Aachener Hochschulen.

Zum 1.1.1999 wurde das FAHO-Heim vom bisherigem Träger (Freunde und Förderer der Aachener Hochschule e.V.) an das Studentenwerk verkauft.

Im Frühjahr 2005 wurde mit den dringend nötigen Sanierungsarbeiten begonnen, zu diesem Zweck zogen die Bewohner in andere Wohnheime des Studentenwerks Aachen oder in private Wohnungen.

Nach der Sanierung wurde das Wohnheim im April 2006 wieder neu bezogen.